[ Новые сообщения/New messages · Участники/Members · Правила форума/Forum Rules · Поиск/Search · RSS ]
Страница 1 из 11
Forum » RAMMSTEIN SIDE PROJECTS » Lindemann (Official & Interview) » [TEXT] 2015 06 20 - Interview Till, Peter, Wiesbadener
[TEXT] 2015 06 20 - Interview Till, Peter, Wiesbadener
AlonsoДата: Среда, 08.07.2015, 18:18 | Сообщение # 1
Ex-moderator [2010-2016]
Группа: Site friend
Сообщений: 7643
Статус: Off Clan
Gewaltige Riffs, spezieller Humor

CD Rammstein-Sänger Till Lindemann bringt mit Peter Tägtgren englischsprachiges Album auf den Markt

BERLIN - Mit Till Lindemann und Peter Tägtgren haben sich zwei zusammengetan, die ihre Passion für rabenschwarze Rockmusik mit der restlichen Welt teilen wollen. Der eine ist Sänger der größten deutschen Rockband Rammstein, der andere Kopf der legendären schwedischen Death-Metal-Combo Hypocrisy. Wenn diese beiden ein englischsprachiges Album machen, geht das nicht ohne ihren speziellen Humor ab. Zu gewaltigen Riffs und martialischen Rhythmen wird hier auf ironisch-provokante Weise über Themen wie Abtreibung, Körperkult, Drogen und Fetischismus gesungen.

Herr Lindemann, Sie sind in der DDR aufgewachsen und Peter Tägtgren im freien Schweden. Haben Sie dennoch viele Gemeinsamkeiten?

Nun, die DDR und Schweden waren eng befreundet. Ich würde sagen, wir ergänzen uns auf wunderbare Weise. Sein Plus ist mein Minus und umgekehrt. Er spielt viele Instrumente und ich keines.

Wollten Sie schon immer ein englischsprachiges Album machen?

Dass ich bei einem Projekt mit Peter englische Texte schreiben würde, war klar. Auch, damit wir uns von Rammstein abgrenzen. Am Anfang war das komisch, weil in meinem inneren Kreis niemand Englisch spricht. Ich habe in der Zeit viele englische Bücher gelesen und Filme im Original geschaut.

Wer oder was hat Sie zu dem Song „Praise Abort(ion)“ (dt. Ein Lob auf die Abtreibung) inspiriert?

Ein Freund von mir, er hat sieben Kinder und ist ein bisschen unglücklich mit seiner Situation.

Ihre provokant-ironischen Texte erinnern zuweilen an Frank Zappa...

Das sehe ich als Kompliment: (zitiert singend Zappa) „Fuck me, you ugly son of a bitch – zu deutsch in etwa „Fick mich, du miserabler Hurensohn. Aber beklecker nicht das Sofa.“ Zappa was alemanophil!

Hat Ihre radikale Sprache etwas mit Ihrer Herkunft zu tun? In der DDR durfte man ja als Andersdenkender den Mund nicht aufmachen.

Natürlich. In der DDR hat man mit der Zeit gelernt, wie man Menschen provozieren, aber auch berühren kann. Dieses Werkzeug haben wir später auf Rammstein angewandt. Mittlerweile ist es für mich zu etwas ganz Normalem geworden. Natürlich wurden wir in der DDR zensiert, man hatte jeden Text bei der Behörde vorzulegen, deshalb musste man ihn so geschickt formulieren, dass die offiziellen Stellen damit einverstanden waren. Schimpfwörter und antisozialistische Äußerungen galt es tunlichst zu vermeiden.

Peter, Sie sind ein großer Fan der Beatles. Leben Sie das in diesem Album aus?

Dies ist vielleicht nicht unser „Sergeant Pepper“, aber für mich persönlich ist es nahe dran. Ich bin sehr glücklich mit der Platte. Wenn ich morgen sterbe, dann tue ich es mit einem Lächeln.

Till, hat Ihr Album eine Botschaft?

Ich mag es, wenn die Hörer sich ihre eigene Meinung bilden. Ich wette, dass 90 Prozent der gängigen Interpretationen von Bildern oder Büchern falsch sind.

Das Interview führte Olaf Neumann.

Источник
 
Forum » RAMMSTEIN SIDE PROJECTS » Lindemann (Official & Interview) » [TEXT] 2015 06 20 - Interview Till, Peter, Wiesbadener
Страница 1 из 11
Поиск: